Seelsorgeeinheit Sankt Maria / Heilig Geist
in Weingarten/Württ.

Seelsorgeeinheit St. Maria / Hl. Geist 

Film über Papst Franziskus in der „Linse“
Das Kinozentrum „Linse“ zeigt vom 23. bis 29. August jeweils um 20.15 Uhr den Film über Papst Franziskus „Ein Mann seines Wortes“.
Seit seiner Wahl zum Papst im Jahr 2013 hat sich Franziskus wie kaum ein anderes Kirchenoberhaupt der jüngeren Vergangenheit in aktuelle Diskurse eingemischt. Der Reformator versucht nicht nur, die Kirche nach innen zu erneuern, sondern auch die christlichen Werte wieder in der Welt zu verankern. Dafür reist Papst Franziskus rund um den Globus, trifft Menschen, besucht Krisengebiete und Regionen, die von Naturkatastrophen getroffen wurden, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Begleitet wurde er dabei von Wim Wenders.
Der mehrfach preisgekrönte Filmemacher Wim Wendershat Papst Franziskus nicht nur auf seinen Reisen begleitet. Für seine Dokumentation hat er den Papst auch zu mehreren Interviews getroffen. Das Kirchenoberhaupt sitzt dabei direkt der Kamera gegenüber und beantwortet Fragen, die ihm von Menschen aus aller Welt zugestellt wurden. Ganz egal, ob es sich dabei um Kinder oder Gefängnisinsassen handelt. Ein berührender und sehenswerter Film. 


Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt
In der Natur findet sich fast gegen jedes Leiden oder für jeden heilenden Bedarf ein nützliches Kraut. Zum Fest Maria Himmelfahrt am 15. August ist es ein 1000 Jahre alter Brauch, Kräuter segnen zu lassen und so ihre Heilkraft für Menschen und Tiere besonders hervorzuheben. Wir laden Sie herzlich ein, zu den Gottesdiensten am Dienstag, 14. August in St. Maria oder am Mittwoch, 15. August in Hl. Geist, jeweils um 18.30 Uhr, Kräuterbüschel mitzubringen und im Gottesdienst segnen zu lassen.


Auslage Haushaltspläne und Jahresrechnungen der Kirchengemeinden 
Die Haushaltspläne 2018 der kath. Gesamtkirchengemeinde sowie der Kirchengemeinden Heilig Geist, St. Maria und St. Martin wurden verabschiedet und liegen im Zeitraum vom 30. Juli 2018 bis zum 10. August 2018 während der Dienststunden bei der Kath. Gesamtkirchenpflege zur Einsichtnahme durch die Mitglieder der Kirchengemeinden aus, ebenso die Jahresrechnungen 2017 der einzelnen Kirchengemeinden.
Gerhard Walter, Kath. Gesamtkirchenpflege 


Ich bin dann mal weg…
… und komme wieder
Liebe Gemeindemitglieder von St. Maria und Hl. Geist,
seit dem 23.06.2018 bin ich im Mutterschutz und darf mich gemeinsam mit meinem Mann auf unser erstes Kind freuen.
Aller Voraussicht nach werde ich ab Anfang Dezember wieder ins Berufsleben starten und meine Ausbildung als Pastoralassistentin in unseren Kirchengemeinden fortsetzten. Ich werde dann mit 50% wieder einsteigen, was wiederum bedeutet, dass mein planmäßiger Stellenwechsel nach der zweiten Dienstprüfung nicht im Jahr 2019 ansteht, sondern ich noch bis Sommer 2020 in unserer Seelsorgeeinheit bleiben werde.
Ihnen allen wünsche ich eine gute Zeit und freue mich auf ein Wiedersehen, zwischendurch oder spätestens im Dezember dann nach meiner Rückkehr ins Berufsleben.
Maria Grüner 


Gastfamilien gesucht!
Haben Sie sich schon einmal überlegt einen Freiwilligen aus Bolivien für 3 bis 4 Monate bei sich aufzunehmen?
Aus unserer Partnergemeinde Cruz Gloriosa dürfen wir Marco begrüßen, der für ein Jahr von Sept. 2018 - Aug. 2019  bei uns leben wird. Er arbeitet im Kindergarten, lernt unsere Seelsorgeeinheit kennen und bringt sich hier auch ein. 
Marco ist 22 Jahre alt, sehr aufgeschlossen und lernt bereits Deutsch.
Es ist gut, die Gastfreundschaft auf 3-4 Familien aufzuteilen, d.h., er verbringt ca. 3 Monate in einer Familie und wird als Familienmitglied integriert.
Die 3 Gastfamilien, die Pedro 2016/17 aufnahmen, erlebten diese Zeit als sehr schön, bereichernd, informativ und lustig.
Melden Sie sich bitte bei Interesse im Pfarrbüro. 


 
Nachbarschaftshilfe der St. Anna–Hilfe gGmbh
Kommen Sie ins Team der Nachbarschaftshilfe. 
Wir freuen uns über Ihren Anruf!
Einsatzleitung
Fr. Bernhardt
Tel. 0751 5600119

 

Und siehe da: Die Schöpfung war sehr gut!
Im November 2017 haben sich unsere Kirchengemeinderäte mit der Umweltenzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus beschäftigt. Als Folge entstand daraus im Ausschuss ‚Ideenwerkstatt‘ unser Jahresthema:  Und siehe da: Die Schöpfung war sehr gut!
Heute erleben wir verstärkt die Nachteile unseres wirtschaftlichen Wohlstandes: Wir erleben Klimawandel, Ausbeutung von natürlichen Ressourcen, Vermüllung der Meere vor allem durch Plastik, Insektensterben … .
Und doch möchten wir uns auch weiterhin an der Schönheit der Natur erfreuen und über alles Geschaffene staunen. 
Gott hat uns diese Erde anvertraut, nicht dass wir sie zerstören, sondern dass wir mit ihr leben; denn sie ist Teil unseres Lebens und ohne sie leben wir nicht. Pflanzen und Tiere können ohne uns Menschen leben, aber wir nicht ohne sie!
Die Wertschätzung der Natur soll in unserer Seelsorgeeinheit ein wichtiges Thema sein. Der Kirchengemeinderat wird sich weiterhin damit beschäftigen, was wir für die Bewahrung der Schöpfung in unserer SE tun können und die Schöpfung wird auch in unseren Gottesdiensten immer wieder Thema sein, so am 5./6. Mai.
Plakate in der Kirche weisen auf dieses Thema hin. Es wird ein dreiseitiger Plakatständer in unseren Kirchen stehen. Wir laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich mit dem Thema Schöpfung auf irgendeine Art und Weise zu beschäftigen, z.B. ein Bild gestalten, einen Text verfassen, u.a. Geben Sie bitte Ihr ‚Werk‘ im jeweiligen Pfarramt ab, damit wir es entsprechend aufhängen können.
Herzlichen Dank denen, die sich bereits jetzt schon mit unserem Jahresthema beschäftigt haben und weiterhin beschäftigen.
Benno Ohrnberger